Done!

Liebe Freunde, ab heute ist KOSCHOLADENREITER lieferbar, die ersten Vorbestellungen sind bereits verpackt und gehen morgen raus. Ab morgen liegt übrigens auch die achte Ausgabe von FUEL an den Kiosken. Nur für den Fall, dass euch langweilig werden sollte. Auf das Buch habe ich heute mal mit mir angestoßen. Ich wünsch euch viel Spaß beim Lesen.

Endspurt

Liebe Freunde, ich bin geschafft. Die letzten Wochen und Monate waren extrem turbulent. Mit KOSCHOLADENREITER erscheint nach sieben langen Jahren Arbeit endlich der Vater-Sohn-Roman und in zehn Tagen geht die achte Ausgabe von FUEL in den Druck. Nebenbei ärgert und handicapt mich eine Lungenentzündung. Ich freue mich ehrlich, wenn dieses Jahr beendet ist und ein wenig Ruhe einkehrt. Kommendes Jahr werde ich dann zum ersten Mal seit Jahren wieder Urlaub ohne Laptop machen. Wobei… doch! Wer weiß schon, was einem einfällt?

Kein Buchversand !!!

Liebe Freunde, vom 21. August bis zum 2. September 2016 findet kein Buchversand statt, da ich im Urlaub bin. Vielen Dank für euer Verständnis.

Geschafft !!!

Liebe Freunde, ich bin zurück aus dem Schreib-Urlaub. Der Buchversand ist wieder angelaufen und alle Bücher, die in meiner Auszeit bestellt wurden, sind bereits unterwegs an die Käufer. Es gibt gute News: Nach sechseinhalb Jahren Arbeit, ist der neue Roman fast fertig. Begonnen im Jahre 2009 auf Kreta, schildert er den Werdegang des Draufgängers und Motorradfreaks Tim Riehberg. Ein Typ, der nie Kinder wollte und plötzlich allein erziehender Vater ist. Ich habe diesen Roman mehrfach überarbeitet und drei Mal komplett umgeschrieben. Es ist eine sehr amüsante Story geworden, die nicht nur gut unterhält, sondern auch tiefsinnig ist und nachdenklich macht. Jetzt fehlt mir nur noch eine Woche Ruhe, damit ich den Hauptprotagonisten ein wenig mehr Charakter verpassen kann. Denn der Roman soll dieses Jahr noch an den Start…

Prost Neujahr!

Liebe Freunde,

ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal herzlich für das Interesse an meinen Büchern bedanken. Danke auch dafür, dass ihr „Millionär in sechs Wochen“ angenommen habt, obwohl es sich nicht um ein Motorradbuch handelt. Mein Ziel ist es, irgendwann mal vom Bücherschreiben leben zu können. Und dafür musste ich die eingetretenen Pfade irgendwann verlassen. Ich wünsche allen Freunden und Fans ein gutes 2016. Mit viel Grip fürs Gummi und frischen Wind um die Nase.

Muggaseggele! Wie, nie davon gehört?

Oh Gott, darüber bin ich im Netz gestolpert: Irgendwann rief der Radiosender Antenne1 bei mir an. Jemand hatte ihnen einen Artikel von mir geschickt, in dem ich das schwäbische Wort „Muggaseggele“ verwendet hatte. Antenne1 und Moderator Ingo wollten diesen Ausdruck unbedingt in den Duden bringen, und suchten nach Gründen. Was es mit dem ominösen Muggaseggele auf sich hat, hört ihr in diesem Radiointerview.

Blöd gelaufen !

Nun ist er endlich da, der neue Roman „Millionär in sechs Wochen“, und ich bin seit heute vorübergehend behindert. Und zwar doppelt. Heute wurde bei mir links ein Hallux operativ entfernt, bedeutet: an Krücken gehen und humpeln für mindestens einen Monat. Das alles wäre nicht so schlimm, wenn ich nicht gestern Abend …
Gegen 19 Uhr rief ein Brummifahrer an, der bei mir etwas abholen wollte. Er sei mit einem langen Sattelschlepper unterwegs, 40-Tonner, für schmale Straßen denkbar ungeeignet. Ich sagte: Kein Ding, ich komm’ Dir entgegen, steig ein und wir fahren gemeinsam, ich zeig’ Dir, wie und wo du am besten drehen kannst. Gesagt getan. Doch beim Aussteigen aus dem Riesen passiert es: Ich klettere runter, denke: ach, sind doch nur noch 50 Zentimeter und lassen mich fallen. Es waren aber noch 1,80 Meter bis zum Boden. Ich lande auf dem gesunden Fuß, derjenige, der heute nicht operiert wurde. So kommt es auch, dass ich links nicht auftreten darf, weil der Fuß frisch operiert ist und rechts nicht auftreten kann, weil mich die Schmerzen wahnsinnig machen – wahrscheinlich Haarriss im Knochen, zumindest aber eine brutale Prellung. Zum ersten Mal im Leben bin ich so richtig eingeschränkt. Was sich auf den Bücherversand gottlob nicht auswirkt. Mein Sohn Paul wird die Päckchen mit dem Fahrrad täglich zur Post radeln. Teamwork! So muss das!

Stichtag 20. November

Liebe Freunde und Vorab-Besteller, ich danke euch für den Vertrauensvorschuss und dafür, dass ihr „Millionär in sechs Wochen“ ohne Rezension bestellt habt. Ab dem 20. November beginnt die Auslieferung. Viel Spaß mit meinem neuen Buch.

Anstoßen

Liebe Freunde,

IMG_1415ich habe mir ein Bier verdient. FUEL IV ist im Kasten und in der Druckerei und kommende Woche geht mein nächster Roman ebenfalls in die Druckerei. Er wird ab Mitte November erhältlich sein. Mit meinem Sohn kann ich leider noch nicht anstoßen, deshalb mache ich das mit Buk, meinem Poster-Kumpel an der Küchentür. Buk (Charles Bukowski) begleitet mich in Posterform jetzt schon zwölf Jahre. Ich habe alle Bücher von ihm gelesen und vielleicht hat mich das als Jugendlicher auch geprägt… Wie auch immer. Ich freue mich drauf, euch bald ein paar actionreiche Zeilen servieren zu dürfen. Egal ob in FUEL oder „Millionär in sechs Wochen“.

Neu im November!

Liebe Freunde,

ich bin aus dem Urlaub zurück, der Buchversand ist wieder angelaufen, FUEL FOR THE SOUL ist wieder erhältlich und es gibt eine Überraschung: Im November erscheint ein Roman, in dem Tüte, Pinne und Schröder die Hauptrolle spielen. Mehr will ich nicht verraten. Ich habe täglich daran gearbeitet, um euch ein neues Abenteuer der drei Chaoten zu servieren. Seid gespannt! Des Weiteren wird meine Webseite überarbeitet, damit ich euch einen noch besseren Service bieten kann.