Einträge von rolf

Es geht los!

Wenn mir vorher mal jemand gesagt hätte, wie viel Arbeit es ist, Bücher zu versenden – ich hätte ihn ausgelacht. Nun weiß ich es. Das beginnt mit Zahlungseingänge kontrollieren, hinter fehlenden Adressen her laufen, Widmungen schreiben, Quittungen und Rechnungen ausstellen, eintüten und zur Post bringen. Aber ich will nicht klagen. Jeder hat mal klein angefangen. […]

Gefunden!

Jetzt muss ich die Riesenmenge an Büchern auch irgendwo trocken unterbringen. Na ja, über die Treppen nach oben schleppen hat noch nie jemand geschadet. Beim Aufräumen habe ich heute die Erstausgabe des „Sudershäuser Untergrundkurier“ gefunden. Eine Dorfzeitung, die ich in meiner Teenagerzeit gemacht habe. Darin ging es um Meldungen wie „Besoffene klauen Reisigbesen“ oder „Schweine […]

Er ist da!

Es ist soweit: 200 Kilogramm Bücher mit dem Titel Endstation Abfahrt sind gerade eben angekommen und lagern nun vorerst auf meiner Werkbank. Was vor einem Jahr noch undenkbar war, ist nun Realität: Mein erster Roman ist nicht nur geschrieben, sondern wurde auch verlegt und ist ab sofort erhältlich. Ich habe gemischte Gefühle, blättere in meinem […]

Ready to go again

Was 8000 Kilometer mit einem Reifen machen, wenn über die Hälfte davon geradeaus führte, kann man sich ja vorstellen. Die serienmäßig auf dem Scrambler montierten Bridgestone TW42 waren nach der Marokkotour für den Roman nicht nur eckig gefahren, sondern auch total runter. Heute hat der Scrambler neue Gummischuhe bekommen und rollt fortan auf Dunlop TR91. […]

Projekt B

Es ist kein Geheimnis: Nach Endstation Abfahrt wird es einen Roman über die Abenteuer einer Männer-WG geben. Diese Männer-WG besteht aus Vater und Sohn. Nachdem meine Reportage „Papa, wann sind wir da?“ im April 2009 für eine Flut von Zuschriften gesorgt hatte, habe ich mit dem Buch begonnen. Es ist mittlerweile gut 250 Seiten stark, […]

Fertig

Habe heute vor dem Regen mein neues Spielzeug kurz Gassi geführt. Mein Fazit: Die PS der Forty Eight sind völlig ausreichend. Ich habe Einiges umgebaut: Ledersattel, Ledergriffe, Ledertasche, Tankverschluss, seitlicher Kennzeichenhalter, gekürztes Heck. Die erste wichtige Änderung betrifft die Federbeine: Die alten wurden gegen neue Adjustline 630 TS Road von Wilbers ersetzt. Mit Wilbers-Federelementen habe […]

Bamee Moo – 12000 Kilometer für eine Nudelsuppe

Ich habe sie alle genervt. Vom ersten Tag meiner Rückkehr aus dem Thailand-Urlaub. Und das war heute vor fast exakt einem Jahr. Jedem, der es nicht hören wollte, hab‘ ich von ihr vorgeschwärmt: Bamee Moo – eine thailändische Suppe, die ab Dämmerungsbeginn direkt an den Straßen in einer Art überdachter Schubkarre gekocht und ausgeschenkt wird. […]

Back in town

Zurück von der TT. Mit Millionen von Eindrücken und einem super Gefühl im Bauch. Ich fiebere drauf, die Reportage zu schreiben, freue mich aber besonders, dass die Lackteile für die Forty Eight endlich da sind. Michael hat sich beim Airbrushen mal wieder übertroffen. Das alte Öldosen-Logo, was wir abgewandelt haben, sieht im Vintage-Style auf dem […]

TT Camp

Ha! Alle haben gedacht, dass wir auf der Isle of Man im Schlamm versinken. Pustekuchen. Nix da. Es ist strahlender Sonnenschein. Nur haben sie mir das falsche Zelt mitgegeben. Als ich die Verpackung zum ersten Mal sah, dachte ich noch, darin wäre ein maximal komprimierter Schlafsack. Nee, das war ein Zelt. Für alle, die das […]